G.A.R.T. schlägt wieder zu

G.A.R.T., das ist das Glück Auf Rap Team, hat wieder zugeschlagen und einen neuen Song aufgenommen. Diesmal zum Thema Alkohol. Dies ist nun schon die dritte Aktion der Gruppe. Wie in den Vorjahren schon, fanden sich die Schülerinnen und Schüler der Glück auf-Schule Marl auch in diesem Jahr wieder zusammen, um gemeinsam den Text zu erarbeiten und einzuüben. Die Gruppe konnte wieder auf die professionelle Unterstützung von Schulsozialarbeiter Dave Cybis zurückgreifen, der die Aufnahme des Raps technisch und fachlich begleitete. Dave Cybis hat insgesamt 17 Jahre Rap-Erfahrung und begleitet seit 8 Jahren Kinder und Jugendliche bei verschiedenen Rap-Workshops. Mit sehr viel Geduld und guten Tipps ließ Dave Cybis aus dem Text einen richtigen Rap werden, interpretiert von den Schülerinnen und Schülern. 

"Unser Dank gilt vor allem Dave Cybis und der Ginko Stiftung die das Projekt finanziell unterstützt." so die verantwortlichen Lehrerinnen Ruth Gehlert und Christel Grothues.
Wer weiß, wohin die Sache noch führt. Halten Sie schonmal Ausschau in den Plattenläden, vielleicht lachen Ihnen bald die Gesichter von G.A.R.T. entgegen.

Hier könnt ihr euch das Lied anhören: www.youtube.com/embed/B56z2FTBqS0

 

All for Vest Future

Das Projekt "Gruppentraining Sozialer Kompetenzen" der Oberstufe 2 und Berufspraxisstufe 1 stand im Rahmen der Sparkassen Vest Recklinghausen Aktion "All for Vest Future" zur Abstimmung bei Facebook. Viele Freunde, Verwandte, Mitschülerinnen, Mitschüler, Bundesfreiwilligendienstler, Integrationshelfer und Eltern der Glück auf-Schule unterstützten die Jugendlichen und haben für ihr GSK Projekt fleißig gevotet. Das Projekt der beiden Klassen gehört zu den Gewinnern und jetzt konnten die Jugendlichen den Gewinn-Gutschein in Höhe von 250 Euro im Rahmen einer kleinen Feier von Sparkassen-Chef Detlef Specovius in Empfang nehmen.

 

Hagenbusch- Jugend und Kulturzentrum Marl

Am Mittwoch, 21.05.2014 besuchen die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe 1 und Berufspraxisstufe 1 den Hagenbusch, der von den Falken Recklinghausen geleitet wird. Empfangen werden die Klassen von Sebastian Wilms und seinen Mitarbeitern. Nach einer kurzen Begrüßung werden den Jugendlichen die Räumlichkeiten gezeigt. Im neugestalteten Kinderbereich erwarten die Besucher Dschungelabendteuer, Bastelstunden, Spielezeiten und Kochangebote. Im Jugendbereich haben die Jugendlichen die Möglichkeit gemütlich zusammenzusitzen, zu kickern, Billard zu spielen und vieles mehr. Den Schülerinnen und Schülern stand nach der eingehenden Besichtigung und Beantwortung wichtiger Fragen wie z.B. nach den Öffnungszeiten, die vielen Angebote die vom Team vorbereitet und mitbetreut wurden zur Verfügung. Um sich z.B. nach dem anstrengenden Fußballspiel zu stärken, hat das Team des Jugend und Kulturzentrums den Jugendlichen Getränke bereitgestellt. Die Klassen waren von den vielfältigen Möglichkeiten im Hagenbusch voll auf begeistert und werden vielleicht das eine oder andere Freizeitangebot nutzen.

 

Gruppentraining Sozialer Kompetenzen

Die Schülerinnen und Schüler der Berufspraxisstufe 1 und der Oberstufe 2 der Glück auf-Schule Marl haben aufregende Tage hinter sich. Denn Anfang April fand ein Gruppentraining sozialer Kompetenzen in der Schule statt. Täglich wurden in 4 Unterrichtsstunden unterschiedliche Übungen absolviert mit dem Ziel, den Jugendlichen Strategien näher zu bringen, die das gemeinsame Miteinander auch in kritischen Situationen fördern. Die Schülerinnen und Schüler erarbeiteten sich die Themen mit Hilfe von Bewegungsspielen und Entspannungsübungen, aber auch Rollenspielen, die per Video für die anschließende gemeinsame Analyse aufgenommen wurden. Am Ende eines jeden Tages galt es eine Klassenaufgabe zu bewältigen. Das absolute Highlight war mit Sicherheit der Besuch des Hochseilgartens in Recklinghausen am fünften und leider letzten Tag .
Von dem Training haben alle Teilnehmer in hohem Maße profitiert. Jeder und jede hat sich stark eingebracht, das eigene Selbstbewusstsein gestärkt, persönliche Konfliktlösungsstrategien entwickelt und gelernt, was eine positive Gruppendynamik bewirken kann.
Die Klassen möchten sich nochmal ausdrücklich  für dieses Training bei der GSK, aber vor allem bei der RWE Vertrieb AG als Hauptsponsor, der Sparkasse Recklinghausen und der Volksbank Marl bedanken, die das Training finanziell unterstützt haben. Melanie Schneider, Mitarbeiterin der RWE Vertrieb AG, zum Engagement ihres Unternehmens: „Unser Unternehmen liefert nicht nur Energie und bietet energienahe Dienstleistungen an, sondern ist auch Ideengeber und Partner für innovative Sponsorings in der Region. Ein Schwerpunkt liegt im Kinder- und Jugendbereich. Deshalb freuen wir uns sehr, das Gruppentraining Sozialer Kompetenzen der Glück-auf-Schule in Marl unterstützen zu können.“

 

 

 

RWE Vertrieb AG, Sparkasse Vest und Volksbank Marl unterstützen Schülerinnen und Schüler der Glück auf-Schule


Die Freude bei den Schülerinnen und Schülern der Oberstufe 2 und Berufspraxisstufe 1 ist groß, denn ihr Projekt wird zum größten Teil von der RWE Vertrieb AG als Hauptsponsor sowie der Sparkasse Vest Recklinghausen und der Volksbank Marl finanziert. Die Jugendlichen nehmen an einem Gruppentraining Sozialer Kompetenzen (GSK) teil, welches von qualifizierten Trainern der Falken durchgeführt wird. Das Gruppentraining leistet einen nachhaltigen Beitrag zu einer gestärkten Persönlichkeit  und Verbesserung der sozialen Kompetenzen. Eine Einheit im GSK dauert 4 Tage und umfasst insgesamt 16 Trainingsstunden in der Schule. Ergänzt wird es um die praktische Umsetzung des Gelernten in einem Hochseilgarten. Das GSK Training findet Ende März und Anfang April statt.

 

 

Die Glück auf-Schule holt sich den Wald in die Schule

Die Wanderausstellung "Unser Wald" macht in der Zeit vom 22.01.2013- 06.02.2013 Halt in der Glück auf-Schule in Marl-Brassert. "Unser Wald" ist eine Wanderausstellung, die vom Regionalforstamt Ruhrgebiet in Zusammenarbeit mit der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald und der Haus Vogelsang GmbH unterstützt wird. Allen Klassen, von den Erstklässern der Vorstufe bis hin zu den ältesten Schülern in den Berufspraxisstufen hat die Wanderausstellung viel zu bieten. Der Förster Wilfried Schmidt vom Regionalforstamt bringt den Schülerinnen und Schüler in zwei- bis vierstündigen Unterrichtseinheiten altersgerecht auch in spielerischer Form den Wald und viele damit verbundene Themen näher. Neben Tierpräparaten, Bienen- und Vogelkästen sind vielerei Objekte zu sehen, die mit dem Wald in Zusammenhang stehen. Alle Schüler warten schon aufgeregt und gespannt auf die erste Aktion mit Förster Schmidt. Alle Schüler und Lehrer, die schon dabei waren, können diese Wanderausstellung nur weiterempfehlen. 

 

 

 

Der  "Anti-Rauch-Rap" der Glück auf-Schule

Die Glück auf-Schule hat einen eigenen Anti-Rauch-Rapsong. Acht Schülerinnen und Schüler aus unterschiedlichen Klassen, das G.A.R.T. - das Glück Auf Rap Team - , hat einen  Anti-Rauch-Text gemeinsam entwickelt und  eingeübt. Zusammen mit Dave wurde der Song  eingespielt. Dave hat insgesamt 14 Jahre Rap-Erfahrung und begleitet seit 5 Jahren Kinder und Jugendliche bei verschiedenen Rap-Workshops. Nun bot er im Auftrage der Ginko Stiftung an unserer Schule einen Workshop an, der im Rahmen der Aktionstage Hip Hop "Rauchen" stattfand. Sechs Schülerinnen und Schüler (Ali, Aytac, Celina, Philipp, Mehmet und Fabian) rappten jeweils eine Strophe. Dominik teilt sich mit einer Schülerin den Refrain. Der Rapsong wurde auch zum HipHop Wettbewerb "Leben ohne Qualm" eingerreicht. Zu hören auf der Internetseite www.loq.de unter HipHop Wettbewerb Tracklisting unter dem Titel "Rauchen an der Glück Auf ist voll krass unerwünscht". Jetzt heißt es für die Schule Daumen drücken. Bis dahin hallt durch die Schule "Rauchen an der Glück Auf ist voll krass unerwünscht".

Das G.A.R.T. Team und die betreuenden Lehrer möchten sich auf diesem Wege nochmals herzlichst bei der super Zusammenarbeit mit Dave bedanken. Ohne das Musik Know How, das Engagement und die Engelsgeduld von Dave, wäre so ein toller Song nie entstanden. "Danke "

 

 

 

 

 

 

Glück auf-Schüler erfolgreich bei Schülerwettbewerb des Bundespräsidenten

Erst vor einem Monat nahmen die Schülerinnen und Schüler der Berufspraxisstufe Urkunden des NRW Schülerwettbewerb „Wir bewegen Europa“, vom Bürgermeister Werner Arndt entgegen, der anlässlich des Europatages in die Schule geladen wurde, schon stehen die nächsten Preise ins Haus. Die Schülerinnen und Schüler der B1 der Glück auf- Schule in Marl konnten beim bundesweiten Schülerwettbewerb "Alle für Eine Welt – Eine Welt für Alle" des Bundespräsidenten den hervorragenden vierten Platz belegen. Der Schülerwettbewerb, der sich an die Jahrgangsstufen 1-13 richtet, hatte in diesem Jahr das Motto "Was siehst du, was ich nicht sehe? - Perspektiven wechseln!" zum Thema. Die Klasse reichte ein selbst konzipiertes und umgesetztes Video als Wettbewerbsbeitrag ein, in welchem sie sich, ihre Schule, ihre Hobbies und ihren Alltag der Partnerschule in Kusadasi vorstellten. Ziel des Videos war es, den Jugendlichen in Kusadasi einen Eindruck von dem Leben hier in Marl zu vermitteln. Hierbei konnte sie auf die technische Expertise von Marcel Colaric zurückgreifen, aktuelle Bundesfreiwilligendienstler der Klasse, der Kameraführung und Schnitt verantwortete.
Die Klasse freut sich sehr über diese Auszeichnung. "Es ist toll, dass unsere Arbeit auf diese Weise Anerkennung findet. Das wichtigste jedoch für uns war, dass wir uns während wir das Video gedreht haben, selber viel bewusster über unseren Alltag wurden. Wir haben uns die Frage gestellt: was ist in unserem Alltag wichtig, dass wir es anderen Menschen mitteilen möchten?" So Christel Grothues und Marianne Wüllner, die betreuenden Lehrerinnen der Klasse.

 

Junger Rat für Michael Groß

"Junger Rat für Michael Groß" - so hat Michael Groß seine Reihe von Klassenbesuchen an Schulen in seinen Wahlkreis betitelt. Von der Klasse B1, der Glück auf - Schule in Brassert, wurde er zu einem Arbeitsfrühstück eingeladen. die zentralen Themen waren Barrierefreiheit auf den Bahnhöfen und der Erhalt der Marler Jugendbibliothek "Türmchen" sowie der Spieliothek. Gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Frau Wüllner, Frau Grothues und dem Bufdi (Bundesfreiwilligendienstler) Marcel Colaric hatte die Klasse - passend zu ihrem Projektthema "Europa" - ein Frühstück mit polnischen Leckereien zubereitet. Der Konrektor Herr Dieter Neeb berichtete über Chancen und Probleme beim Übergang unserer Schüler in den Arbeitsmarkt.